• news1.jpg
  • news2.jpg
  • news3.jpg
  • news4.jpg

Das Warten hat ein Ende und es hat sich gelohnt. Wir freuen uns, euch die Bilder des Weihnachtskonzertes vom 15.12.2018 zeigen zu können.

Dieser wundervolle Abend stand ganz im Zeichen der Filmmusik.

Vielen Dank an die Fotografen Inger und Arwid!

  • img_2838
  • img_2842
  • img_2844
  • img_2846
  • img_2877
  • img_2878
  • img_2897
  • img_2898
  • img_2899
  • img_2904
  • img_2935
  • img_2939
  • img_2941
  • img_2944
  • img_2956
  • img_2958
  • img_2959
  • img_2965
  • img_2971
  • img_2972
  • img_2973
  • img_2991
  • img_2993
  • img_2999
  • img_3016
  • img_3051
  • img_3068
  • img_3076
  • img_3088
  • img_3089
  • img_3093
  • img_3099
  • img_3101
  • img_3110
  • img_3118
  • img_3125
  • img_3127
  • img_3128
  • img_3129
  • img_3133
  • img_3152
  • img_3158
  • img_3161
  • img_3165
  • img_3182
  • img_3190
  • img_3203
  • img_3210
  • img_3213
  • img_3216
  • img_3222
  • img_3229
  • img_3240
  • img_3245
  • img_3247
  • img_3250
  • img_3258
  • img_3262
  • img_3264
  • img_3268
  • img_3273
  • img_3275
  • img_3282
  • img_3285
  • img_3290
  • img_3298
  • img_3302
  • img_3303
  • img_3353
  • img_3370
  • img_3372
  • img_3376
  • img_3398
  • img_7019
  • img_7023
  • img_7029
  • img_7032
  • img_7034
  • img_7035
  • img_7037
  • img_7044
  • img_7046
  • img_7047
  • img_7048
  • img_7049
  • img_7055
  • img_7060
  • img_7074
  • img_7077

Wenn Woody’s Sound sich am Wochenende trifft, steckt immer ein Auftritt dahinter. Umso komischer war das Gefühl sich ohne Instrumente zu begegnen.

Wir trafen uns am 23. Februar 2019 vor den Toren Amazons in Winsen. Woody’s Sound bekam die Gelegenheit hinter die Kulissen bei Amazon zu schauen.

Marcel und Anne, Mitarbeiter von Amazon, haben zwei interessante Stunden für uns vorbereitet. Schon der Eintritt in den Vorraum war beeindruckend. Groß, bunt und hell. Geprägt von Informationen, Technik und Sicherheit (es gab mind. 5 Metalldetektoren und beim Treppensteigen gibt es links und rechtverkehr mit Bitte die Handläufe zu benutzen).

Wir bekamen alle Besucherausweise und wurden erstmal in einen großen Konferenzraum geführt um einige Basisinformationen über Amazon zu erfahren.

  • Die Motivation des Gründers
  • Die globale Verteilung Amazons
  • Was alles zu Amazon gehört
  • Über 1700 Mitarbeiter in Winsen mit dem Ziel von 90% an unbefristeten Verträgen
  • Und und und

Nach so vielen Fakten ging es erstmal, gewappnet mit Besucherwesten, zum Essen in die Kantine. Hier waren die Kids besonders schnell, denn sie hatten gleich die Ecke mit dem Kicker und der Playstation entdeckt.

Anschließend gingen wir die 600m Halle entlang und verfolgten den Weg eines Paketes. Wirklich beeindruckend war hier die Technologie, dass die Regale (28000 Stück) zum Mitarbeiter kommen. Aber wie passiert das? Es gibt 3000 Roboter, die unter die Regale fahren, diese anheben und voll automatisiert zum Ziel fahren, ohne Kollision.

Generell passiert in der Warenverarbeitung viel über Lichtsignale, Code scannen und Bestätigen per Knopf.

Einige weitere interessante Fakten:

  • die Halle ist 600m lang
  • sie wurde binnen 6 Monaten für 130 Millionen Euro mit Logistik ausgestattet
  • die Förderbänder haben insgesamt eine Länge von 18km
  • Mitarbeiter haben ein öffentliches Board für Meinungen/Anliegen und bekommen dort direkt ersichtlich Reaktionen der Standortleitung
  • Jeder Mitarbeiter bekommt einen Kaffeebecher, um die Einwegbecher an den Automaten zu reduzieren
  • Amazon hat auch den Girls/Boys Day
  • Mitarbeiter bekommen zu Weihnachten, Geburtstag oder für gute Ideen sogenannte „Swag“ Punkte, sammeln diese und können sie gegen Ware für bis zu 40€ einlösen

Nach erfolgtem Gruppenfoto ging es für abschließende Fragen nochmals in den Konferenzraum. Die erstaunlichste Information erfolgte zum Schluss:

Vom Abschicken der Bestellung bis zum Verlassen der Ware aus dem Logistikzentrum vergehen gerade mal 20 Minuten!

Woody’s Sound sagt nochmals vielen Dank für die Führung und lädt nochmals herzlich ein beim Sommerkonzert auch hinter unsere Kulissen zu blicken!

  • img-20190223-wa0038
  • img-20190223-wa0039
  • img-20190223-wa0043

Das Weihnachtskonzert liegt hinter uns!

Der gestrige Tag ging wie ein Film an uns vorbei. Die Ersten waren bereits morgens um 10 Uhr in der Stadthalle mit dem Aufbau beschäftigt und die Letzten verließen den Ort des Geschehens gegen 21 Uhr.

Der späte Nachmittag war Besonders. Manches war neu, aber dennoch vertraut. Zum ersten Mal spielte Woody’s Sound keine Weihnachtslieder. Diesen Part übernahmen die „Ladies Of Brass“ bravourös zu Beginn des Konzertes und stimmten die zahlreichen Zuschauer eine halbe Stunde lang wunderbar ein. Auch der Weihnachtsmann brachte frischen Wind in den Saal. Zuerst wirkte er ein wenig fehl am Platz, war er doch für das Geschenke verteilen beim Beachvolleyball-Verein verkleidet. Der Engel klärte ihn aber schnell auf und die Kinder konnten sich über kleine Geschenke freuen.

Auch vor Einlass und in der Pause gab es „Action“. Die Tombola war ein voller Erfolg und wurde regelrecht gestürmt. Der Erlös wird in diesem Jahr zur Förderung der jungen Spieler eingesetzt, die Unterstützung bei der Finanzierung von Unterricht und Instrumenten benötigen. Es soll jeder einen Zugang zur Musik bekommen. Hier nochmal ein Dank an die zahlreichen Spender, die die Tombola erst möglich gemacht haben und auch an Plakaten, welche im Saal verteilt aushingen, benannt wurden.

Kurz vor sechs betrat Woody’s Sound die Bühne. Passend zum Thema Filmmusik begann der Auftritt mit der Hymne von „20th Century Fox“. Es folgte ein Filmtitel nach dem anderen. Die jüngere Generation freute sich vor allem über die Titelmelodie von „Fluch der Karibik“. Plaudern wir mal aus dem Nähkästchen: Wer ganz genau hinschaute, konnte das Orchester „schunkeln“ sehen. Der für uns ungewohnte 6/8 Takt ließ sich so am besten zählen und halten.

Beim Titel „Somewhere Over The Rainbow” gab Martin einen Einblick in seine Kindheit. Es war der erste Kinofilm, den er damals gesehen habe. Noch lange habe er abends unter sein Bett geschaut, ob sich dort die Hexe mit der langen Nase versteckte.

Es war wirklich für Jeden etwas dabei:

  • Actionfilme wie „James Bond“
  • Disneyfilme wie „Die Schöne und das Biest“ und „Das Dschungelbuch“
  • Western wie „Die glorreichen Sieben“
  • Klassiker wie „Miss Marple“ und „Flash Dance“
  • Balladen aus „Bodyguard“ und „Titanic“

Bei diversen Titeln durften auch wieder Solisten ihr Können beweisen. So zum Beispiel beim Potpourri von John Williams. Luna machte ganz alleine vor der gut gefüllten Halle den Anfang und spielte die Melodie von “Harry Potter”. Recht schnell gesellten sich dann die vier Jungs dazu und im Team meisterten sie die Passage ganz prima. Eine tolle Leistung!
Martin merkte an, wie sehr es ihn erfreut, den Kindern diese Selbständigkeit und das Selbstbewusstsein für solche Auftritte zu geben.

Auch wurde durch seine ganzen Erzählungen wieder der Zusammenhalt innerhalb des Orchesters deutlich. Man mag noch so verschieden sein, aber teilt doch die gemeinsame Leidenschaft für die Musik.
Dies machten auch diverse Plakate im Vorraum deutlich, wo simpel die Frage definiert wurde: Wer oder was ist Woody’s Sound? Die Zuschauer wurden eingeladen: „Höre zu oder spiele mit und werde ein Teil unserer Welt.“ Und alle Gäste haben sich auf diesen Abend eingelassen. Das war auch für uns ganz wunderbar!

Nun aber zurück zu den Soli.

Bei dem Song „I wanna be like you” aus dem Dschungelbuch war jedes Register mit einem Solo vertreten. Während die Klarinetten, Querflöten und Alt-Saxophone in den vorderen Reihen auf ihren Plätzen blieben, machten sich die Posaunen, Tenor-Saxophone und Trompeten des Liedes auf den Weg nach vorne und spielten dort. Die Solisten nebeneinander ergaben ein tolles Bild für das Publikum.

Nach dem letzten Lied, einem Mix von Glenn Miller, gab es Standing Ovations im Saal. Das ist nicht selbstverständlich und die meisten von uns haben das wohl auch noch nie erleben dürfen. Manch Musiker bekam feuchte Augen und auch Martin konnte seine Ergriffenheit nicht verbergen. Danke liebes Publikum, dass Ihr uns dieses besondere Gefühl geschenkt habt! Natürlich mussten und durften darauf noch zwei Zugaben folgen. Der Schlagzeuger Flo war an der Reihe. Er hat uns regelrecht von der Bühne gefegt mit dem Titel „Holding Out For a Hero“. Eine, im wahrsten Sinne des Wortes, sportliche Leistung. Was fehlte jetzt noch, um den Abend rund zu machen? Ein Solo von Martin Woodford!

Mit dem Hit „Sky Fall“ aus dem gleichnamigen James Bond Streifen zeigte er seine Klasse. Es ist eine wahre Kunst, mit der Trompete in dieser hohen Tonlage zu spielen und Martin hat diese Kunst gerne und sehr eindrucksvoll präsentiert.

  • Was für eine Gruppe seid ihr?
  • Spielt ihr als Orchester Marschmusik?
  • Was gefällt dir an der Big Band?
  • ...

Dies und andere Fragen stellen sich so manche Menschen, die von uns hören. Um nun ausführlich darauf antworten zu können, hat sich vor allem die Jugend mit dem Thema auseinander gesetzt.

Spiele mit oder höre zu und sei ein Teil unserer Welt...

„Mir fehlen die Worte!”

“Es lief durchgehend ein Schauer über den Rücken.”

“ Einfach wundervoll!“

Diese Rückmeldungen durften wir nach dem heutigen Konzert in der St. Marien Kirche hören. Bereits eine halbe Stunde vor Beginn war die Kirche gut gefüllt. Diese Information erreichte uns im Gemeindehaus, wo wie gespannt warteten.
Um 19 Uhr war es dann endlich soweit. Wir nahmen auf der Bühne Platz und die Jagdhornbläser bauten sich auf den Stufen auf und begannen das Konzert.
Bei den Jagdhornbläsern herrschte ein harmonischer Einklang und auch das Auftreten strahlte eine Perfektion aus. Zu Beginn eines jeden Signals stimmte Martin Woodford immer die Tonlage an. Diese leise Ansage konnte bei der gespannten Stille bis hinten in der letzten Reihe gehört werden.

Wie in den letzten Jahren gab es immer wieder einen Wechsel zwischen Woody’s Sound und den Jagdhornbläsern. Dazwischen erzählte Martin interessante Fakten zu den Liedern und den Instrumenten. Wussten Sie zum Beispiel, dass das erste Lied von Woody’s Sound, „Arrival of the Queen of Sheba”, durchschnittlich sechs Töne in der Sekunde hat? Wir als die Musizierenden wussten dies jedenfalls nicht. Wir haben nicht gezählt, sondern geübt für diesen tollen Abend.

Für das Orchester war diese klassische Richtung eine große Herausforderung und hat vorab viel Eigeninitiative und Fleiß gefordert. Das Ergebnis konnte sich bei dem Konzert hören lassen. Besonderen Fleiß brachten auch die Solisten auf. Burkhard und Leonie glänzten mit dem Alt-Saxophon bei „Aranjuez“ und die Trompeten Lena, Max und Leonie meisterten das Lied „Il Silenzio“ bravourös.

Auch die Fanfaren der Jagdhornbläser waren nicht unbekannt. So waren beispielsweise die “Ehrenfanfare” und die “Dyckerhoff Fanfare” dabei. Der eine oder andere Marsch machten den Abend dann komplett.

Als am Ende der Boden vor trampelnden Füßen wackelte, gab es eine Zugabe von Martin Woodford persönlich. Mit Woody’s Sound zusammen solierte er auf dem Flügelhorn zu „You’ve got a friend“. In Bei den letzten Takten wechselte er auf die Trompete und beendete das Lied mit einer besonderen Note.

Es war ein phänomenaler Abend, auch Dank der Organisation von Günter Härtel. Der Termin für nächstes Jahr ist schon gebucht, es ist der 30. November 2019. Wir freuen uns und wünschen Ihnen eine schöne Adventszeit.

  • DSCF0723
  • DSCF0726
  • DSCF0743
  • DSCF0744
  • DSCF0746
  • DSCF0749
  • DSCF0752
  • DSCF0759
  • DSCF0775
  • DSCF0783
  • DSCF0786
  • DSCF0788
  • DSCF0793
  • DSCF0796
  • DSCF0800
  • DSCF0803
  • DSCF0810
  • DSCF0812
  • DSCF0817
  • DSCF0818
  • DSCF0823
  • DSCF0825
  • DSCF0828
  • DSCF0832
  • DSCF0841
  • DSCF0844
  • DSCF0846
  • DSCF0851
  • DSCF0855
  • DSCF0859
  • DSCF0862
  • DSCF0864
  • DSCF0869
  • DSCF0870
  • DSCF0873
  • DSCF0875
  • DSCF0877
  • DSCF0884
  • DSCF0886
  • DSCF0892
  • DSCF0894
  • DSCF0895
  • DSCF0896
  • DSCF0898
  • DSCF0899
  • DSCF0918
  • DSCF0935
  • DSCF0943
  • DSCF0955
  • DSCF0959
  • DSCF0965
  • DSCF0968
  • DSCF0976
  • DSCF0981
  • DSCF0986
  • DSCF0994
  • DSCF0998
  • DSCF1002
  • DSCF1005
  • DSCF1024
  • DSCF1025
  • DSCF1041
  • DSCF1055
  • DSCF1062
  • DSCF1092
  • DSCF1115
  • DSCF1137
  • DSCF1139
  • DSCF1140
  • DSCF1143
  • DSCF1158
  • DSCF1171
  • DSCF1181
  • DSCF1188
  • DSCF1192
  • DSCF1205
  • DSCF1209
  • DSCF1214
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Im Fußbereich unter "Datenschutz" erhalten Sie nähere Informationen.
Ok